Traumsymbol - Pythia


Volkstümlich:

(europ.) :

  • die zu Delphi Orakelsprüche erteilende Priesterin des Apollon: verheißt Erfüllung aufrichtiger Wünsche.

Als Pythia wurde die zu Delphi im tranceähnlichen Zustand Orakelsprüche erteilende und weissagende Priesterin bezeichnet.
Wenn dir die Pythia im Traum begegnet, gilt dies als glücksverheißend und bedeutet, dass aufrichtige Wünsche schon bald in Erfüllung gehen können.
In der griechischen Mythologie war die Pythia für die Genauigkeit ihrer Aussagen bekannt, weshalb sie viel Anerkennung erhielt und verehrt wurde.

Auf der Suche nach deine höheren Selbst

Im spirituellen Sinne hat es eine große Bedeutung, wenn dir die Pythia begegnet, denn sie steht als Symbol der Weisheit auch für deine geistige Kraft und Erleuchtung.  In uns allen steckt die Sehnsucht uns mit unserem höheren Selbst zu verbinden. Es ist der Durst nach mehr Wissen und die Neugier nach dem Unbekannten. Dieses Streben nach neuen Erkenntnissen agiert wie eine Antriebsfeder in unserem Leben. In Delphi erteilte Pythia Weissagungen, wobei es aber nicht nur um allgemeine Belange ging, sondern auch darum die Wahrheit über sich selbst zu finden. Der Schemel mit den drei Beinen bzw. Dreifuß auf dem sie dabei saß, gilt als besonders glücksversprechend. Es kann gut sein, dass dir bald positive Ereignisse wie eine Beförderung im Beruf, Familienglück oder eine neue Liebe bevorstehen. Halte also deine Augen offen und blicke optimistisch in die Zukunft.